Veröffentlicht am

Rest-Verwerter-Immunsystemstärker Smoothie

Grüner Smoothie

Rest-Verwerter-Immunsystemstärker Smoothie

Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit schadet es nie, sein Immunsystem zu stärken. Wenn du zufällig noch Gemüsereste hast, kannst du diese ggf. auch mit im Smoothie „entsorgen“. In diesem Fall war vom Mittagessen ein Brokkoli-Strunk übrig. Viele Menschen werfen diesen weg, aber er steckt voller Nährstoffe und eigentlich ist er zu schade für den Mülleimer.

Die Extraportion essenzieller Aminosäuren kommen zusätzlich über Hanfprotein Pulver. Für den optionalen Energiekick sorgt unser Matcha Tee.

 

Folgendes Rezept hat sich bewährt:

Zutaten:

Zubereitung:

Einfach alles zusammen mit Wasser nach gewünschter Konsistenz in einen (Hochleistungs-)Mixer werfen, 1-2 Minuten mixen und genießen. In diesem Fall ergab es ca. 1 Liter, der sich gut in kleine Flaschen abfüllen lässt und über den Tag genießen lässt.

 

Veröffentlicht am

glutenfreies Mehl in Brownies mit Teff Mehl

Teffmehl glutenfreies Mehl

Teff Mehl: glutenfreies Mehl, vielseitig verwendbar und tolles Rezept für Brownies

Teff Mehl (äthiopische Zwerghirse) kann vielseitig in einer veganen und glutenfreien Küche verwendet werden. Sein leicht nussiger Geschmack eignet sich für viele verschiedene Backwaren. Glutenfreies Mehl gibt in in verschiedenen Varianten, Teff Mehl ist dabei bei uns in Europa noch relativ unbekannt und neu.

Ein Rezept für einfache und schnell zubereitete Brownies haben wir hier gefunden. Das tolle daran: Es ist nicht nur glutenfrei, sondern durch den Zusatz von Birkenzucker auch frei von herkömmlichem Zucker!

Rezeptvorschlag: Teff-Brownies glutenfrei

  • 150 g Zartbitterschokolade, grob gehackt
  • 225 g weiche Butter
  • 225 g Teffmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 125 g feiner Xucker
  • 4 EL Sojamehl + 8 EL Wasser
  • 100 g weiße Schokolade, grob gehackt

Zartbitterschokolade und Butter im Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Teffmehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und mit dem Xucker vermengen. Das Sojamehl mit der Schokolade verrühren, zu der Mehlmischung gießen und gründlich verquirlen. Weiße Schokolade unterrühren und die gesamte Mischung in die vorbereitete Form geben. Den Teig in einem auf 180° C vorgeheizten Ofen 35 Minuten backen. 20 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf einen Rost legen. Die fertigen Teff-Brownies in 12 Stücke schneiden.

Veröffentlicht am

Eiweiß- / Omega-3 Bombe als Nachtisch

Gerade jetzt zur Beerenzeit bieten sich viele Gelegenheiten, gesunde Beeren und Früchte in die tägliche Ernährung aufzunehmen. Vieles eignet sich als einfacher und schneller Nachtisch.

Viele Rezepte lassen sich einfach als hochwertige Eiweiß Mahlzeit zubereiten.

Hier ein kleines Beispiel, wie man wertvolle Proteine und viele Omega-3 Fettsäuren gesund kombinieren kann:

Zutaten:

 

2EL Chia Samen

eine Handvoll Erdbeeren

1/2 Mango

ca. 1 EL gekeimte Leinsamen

Naturjoghurt

Leinöl

 

 

2 EL Chiasamen mit Milch zu Pudding aufquellen. Gelegentlich umrühren, ca. 20 Minuten bis ein cremiger Pudding entsteht. Währenddessen Erdbeeren klein schneiden und über dem Pudding verteilen. Die Mango zusammen mit dem Joghurt, dem Leinöl und auf Wunsch weiteren Erdbeeren im Mixer kurz pürieren. Den Joghurt über dem Pudding verteilen und mit den gekeimten Leinsamen toppen.

Wer es etwas süßer haben möchte, kann den Pudding z.B. mit 1 EL Ahornsirup verrühren oder in den Joghurt Lucuma Pulver einrühren.

Die Erdbeeren lassen sich auch gut gegen andere Beeren austauschen. Für einen Energiekick kann auch etwas MatchaMagic eingerührt werden.

Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten (+ 20 Minuten Wartezeit zum Quellen der Chia Samen).

Lass es dir schmecken.

Welches sind deine Favourite Deserts?

 

Veröffentlicht am

Goji Beeren

Goji Beeren zählen auch zu den sogenannten Superfoods. Stammend aus Asien, haben sie nicht nur in China verschiedene Namen. Das Volk der langlebigen Hunzas in Tibet hat die Pflanze ursprünglich entdeckt, mittlerweile wachsen diese auch in Nordamerika und Europa. Durch schonende Trockung bleiben alle Inhaltsstoffe erhalten. Die kleinen Trockenbeeren eignen sich sehr gut für Müslis, Salate oder auch einfach so zum snacken.

Anti-Aging-Beere
Mitte der 80er Jahre wurde die Beere untersucht und man fand eine Fülle von Antioxidantien wie Vitamin C und Carotinoide. Das enthaltende Lutein fördert die Blutversorgung des Auges und gemeinsam mit Zeaxanthin, Vitamin Cund E kann es vor Lichtschäden wie Grauer Star u.a. schützen.
Außerdem sind die Beeren reich an Vitamin B1, welches wichtig für die Energieproduktion in den Zellen sowie Reizweiterleitung im zentralen Nervensystem ist.
Das enthaltene Vitamin B3 ist ebenfalls für die Energiegewinnung, Auf-und Abbau von Kohlenhydraten, Fett und Aminosäuren, Fettstoffwechsel uvm wichtig.
Weiteres Inhaltsstoffe sind Vitamin B2, Vitamin E, Mineralstoffe und Spurenelemente. Auch der Fettgehalt des Blutes kann effektiv gesenkt werden.
Probiere sie aus, ich finde sie sehr lecker im Müsli (ca. 1 EL pro Tag reichen schon) oder auch mit Nüssen zwischendurch (schmecken mir besser als Rosinen). Testen kannst du sie direkt hier.

Veröffentlicht am

Matcha Plätzchen

Matcha Plätzchen

Passend zur Plätzchen-Backzeit hier ein Rezept für Matcha Plätzchen:

 

300g (Vollkorn) Mehl

ca. 1/2 Päkchen Backpulver

2 TL Matcha (z.B. unser ZEN in Basic Quality)

etwas Salz

100g Xucker

1 Päkchen Vanillezucker oder 1 TL Vanille-Xucker

200g Butter oder Alsan Margerine für die vegane Variante

1 Ei oder Ei-Ersatz

 

ggf. mit Puderxucker bestreuen

Zum Ausstechen sind Tannenbäume oder Yoda-Förmchen (siehe Bild) passend 🙂